Gemeinsame Projekte

An diesen Projekte arbeiten die verschiedenen Abteilungen der Brotfabrik (Bühne, Kino, Bildungswerk Interkultur, Förderverein Filmkultur e.V.,  Theater Marabu)  gemeinsam zusammen. Der Trägerverein traumpalast e.V. ist Hauptveranstalter.

Das Käptn Book Lesefest in der Brotfabrik

 

Am 03. Oktober ist das Käptn Book Lesefest in der Brotfabrik!

Der Vorverkauf für die Theaterstücke „Schreimutter“ von Theater Marabu und „Die 3 Räuber“ von Das Weite Theater findet ab dem 18.09. immer werktags von 15-18 Uhr statt, im traumpalast Büro (1. Etage, Büroräume).

 

Weitere Informationen und das Programm finden Sie unter http://www.kaeptnbook-lesefest.de/fest/4

Projekttage „Supernormal“

 

Nach dem großen Erfolg der Projekttage „Welt erforschen – Welt gestalten“ zur Weltklimakonferenz im November 2017 bietet die Brotfabrik in Bonn Beuel abermals Projekttage an:

Am 14., 15. und 16.11.2018 können Schüler der 5.-7. Klasse bei „Supernormal – von echten Heldinnen und wahren Helden“ für einen Tag in die Welt der Superhelden tauchen.

Am 15. Und 16.01.2019 wird das Thema „Welt im Wandel – die Arbeitswelt“ behandelt; Mit Schülern der 10.-13. Klasse und von berufsbildenden Schulen werfen wir einen Blick in die Vergangenheit und Zukunft, um herauszufinden, wie sich die Arbeitswelt verändert hat.

Bis zu 100 Schüler können an einem der oben genannten Projekttagen teilnehmen. Der jeweils erste Programmpunkt morgens ist „Anschauen“: es besteht die Wahl zwischen einem Theaterstück und einem Film mit dem jeweiligen thematischen Schwerpunkt. Im Anschluss werden die Schüler in verschiedene Workshop-Gruppen aufgeteilt, für die sie sich zuvor entschieden haben. Nach den Workshops gibt es einen gemeinsamen Abschluss mit der Präsentation der Ergebnisse. Das vollständige Angebot können Sie aus dem Flyer entnehmen.

Der Anmeldeschluss für die Projekttage ist der 02.11.2018 („Supernormal“) und der 21.12.2018 („Welt im Wandel“)!

Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft durch die LAG Soziokultureller Zentren NRW. Die verschiedenen Abteilungen der Brotfabrik arbeiten hier zusammen, um den Schülern ein vielfältiges und umfangreiches Angebot zu präsentieren – das Team der Brotfabrik freut sich auf spannende und erfahrungsreiche Projekttage.

 

projekttage2018_flyer_190718final_web

Beueler Bürgerfest

Alle Jahre wieder: am Sonntag, den 02. September, werden wir einen Stand beim Beueler Bürgerfest haben. Wir stehen direkt vor der Eisdiele Olivotti, von ca 12 bis 18 Uhr. Kommt vorbei, bringt Freunde mit, und haltet euch bereit für den ein oder anderen bunten Gastauftritt!

Welt erforschen – Welt gestalten

Projekttage im soziokulturellen Zentrum Brotfabrik in Bonn-Beuel im Rahmen der Weltklimakonferenz

Die Brotfabrik ist ein Ort, der die Kreative Werkstatt, die Bühne in der Brotfabrik, das Bildungswerk Interkultur, den Förderverein Filmkultur e.V. und das Theater Marabu, unter einem Dach vereint.
Gemeinsam möchten wir die COP23 zum Anlass nehmen dort das Thema des weltweiten Klimawandels zu diskutieren. Das Grundlegende Element der Projekttage ist die Verbindung von Kunst und Wissenschaft. Kunst bietet Kindern und Jugendlichen kreative Möglichkeiten, die Welt mit allen Sinnen zu erforschen und Handlungsstrategien spielerisch zu erproben. In der Kunst ist alles möglich. Sie ist ein Spielplatz für Experimente und vor allem, für kollektives Forschen. Die Wissenschaft gibt den Kindern und Jugendlichen Impulse durch Fakten, Thesen, Forschungsansätze, macht die globalen Zusammenhänge des Klimawandels sichtbar. Mit dieser explosiv-kreativen Mischung von Kunst und Wissenschaft versuchen wir in diesen Projekttagen eigene Lebensweisen zu reflektieren und nachhaltige Handlungsmöglichkeiten zu diskutieren.

Künstlerisch- kreativ ausgerichtete Workshops ermöglichen eine praktische Auseinandersetzung. Das Angebot ist vielfältig: einen eigenen Comic entwerfen, mit den Jugendlichen von „teamGlobal“1 die eigenen Handlungsmöglichkeiten erforschen, ein Klima-Manifest performen, einen eigenen Song schreiben und vieles mehr.

Die Projekttage werden gefördert durch das Kulturrucksack-Programm der Stadt Bonn / des Landes NRW und durch das Förderprogramm „Kulturelle Bildung“ der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren NW e.V., gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.